ThermoPlan® Planfüllziegel

Hoher Schallschutz in der Ziegelwand.

  • Der ThermoPlan® Planfüllziegel bietet sicheren Schallschutz durch Verfüllung mit Beton, eine homogene Ziegeloberfläche und idealen
  • Putzgrund
  • Anwendungsbereich: Schallschutz-/Wohnungs-/Haustrennwände

 

 

 


Anwendungsbereich: Schallschutz-/Wohnungs-/Haustrennwände.
Zulässig zur Verwendung in Erdbebenzonen: 0 + 1 + 2 + 3.

Grundwerte

Produkt ThermoPlan® Planfüllziegel
Wärmeleitfähigkeit λR 0,80 W/mK
Rohdichteklasse 0,8
Festigkeitsklasse 8
Feuerwiderstandsklasse F90-AB
Zulassungsnummer Z-17.1-911
Art.-Nr. Abmessungen in mm Gewicht ca. kg/Stück Stück/ Palette Stück/ m² Stück/ m³
185 373 x 175 x 249 12,0 50 10,7 61,1
200 373 x 240 x 249 17,8 40 10,7 44,8
156 373 x 300 x 249 22,2 30 10,7 35,7

Techn. Daten und Füllmengen Planfüllziegel mit DBM

Zulassungsnummer Z-17.1-911

Artikel-Nr. 185 200 156
Wandstärke cm 17,5 24 30
Festigkeitsklasse 8 8 8
Charakt. Wert der Druckfestigkeit fk [MN/m²] 4,4 4,4 4,4
Endwert der Feuchtedehnung mm/m 0 0 0
Wärmespeicherfähigkeit (verfüllt) [kJ/m²K] 350 480 600
Rechenwert Eigenlast kN/m³ 20 20 20
Korrig. bewertetes Schalldämm-Maß RW 1) 2) dB 56 60,5 62,7
Feuerwiderstandsklasse REI-M 90 ³) REI-M 90 ³) REI-M 90 ³)
Materialbedarf        
Füllziegel Stck/m³ 61,1 44,8 35,7
Füllziegel Stck/m² 10,7 10,7 10,7
Füllbeton C12/15 (0-16, mit BV) 4) l/m³ ca. 457 479 473
Füllbeton C12/15 (0-16, mit BV) 4) l/m² ca. 80 115 142
         

1) Mauerwerkswand beidseitig verputzt, bei Füllbeton-Rohdichte 2,35 kg/m³. In Abhängigkeit der flächenbezogenen Masse nach DIN 4109-3 bzw.
Z-23.22-1787, ohne Schallübertragung über flankierende Bauteile, für die Berechnung von R‘w nach DIN EN 12354-1.
2) Horizontale und schräge Schlitze mit einer Schlitzlänge ≤ 1,25 m sind mit folgende Schlitztiefen zulässig: Wandstärke 175 mm = Schlitztiefe ≤ 15 mm,
Wandstärke 240 mm = Schlitztiefe ≤ 20 mm, Wandstärke 300 mm = Schlitztiefe ≤ 25 mm.
3) Tragende raumabschließende Wände mit d ≥ 30 cm oder 2 x 17,5 cm unverputzt bzw. d ≥ 17,5 cm beidseitig verputzt nach DIN 4102-4,
Abschnitt 4.5.2.10 sind als Brandwände geeignet (REI-M 90). Aktuelle Werte erhalten Sie auf Anfrage.
4) Theoretisch ermittelt, Praxiswerte bis 5 % höher.
 

Techn. Daten und Füllmengen Planfüllziegel mit Planziegel-Kleber

Zulassungsnummer Z-17.1-1000

Artikel-Nr. 185 200 156
Wandstärke cm 17,5 24,0 30,0
Festigkeitsklasse 8 8 8
Charakt. Wert der Druckfestigkeit fk [MN/m²] 4,40 4,40 4,40
Endwert der Feuchtedehnung mm/m 0 0 0
Wärmespeicherfähigkeit (verfüllt) [kJ/m²K] 350 480 600
Rechenwert Eigenlast kN/m³ 20 20 20
Korrig. bewertetes Schalldämm-Maß RW 1) 2) dB 56,0 60,5 62,7
Feuerwiderstandsklasse REI 30 (F 30-AB) ³) REI 90 (F 90-AB) ³) REI 90 (F 90-AB) ³)
Materialbedarf        
Füllziegel Stck/m³ 61,1 44,8 35,7
Füllziegel Stck/m² 10,7 10,7 10,7
Füllbeton C12/15 (0-16, mit BV) 4) l/m³ ca. 457 479 473
Füllbeton C12/15 (0-16, mit BV) 4) l/m² ca. 80 115 142
         

1) Mauerwerkswand beidseitig verputzt, bei Füllbeton-Rohdichte 2.350 kg/m³. In Abhängigkeit der flächenbezogenen Masse nach DIN 4109-3 bzw.
Z-23.22-1787, ohne Schallübertragung über flankierende Bauteile, für die Berechnung von R‘w nach DIN EN 12354-1.
2) Horizontale und schräge Schlitze mit einer Schlitzlänge ≤ 1,25 m sind mit folgenden Schlitztiefen zulässig:
Wanddicke 175 mm = Schlitztiefe ≤ 15 mm, Wanddicke 240 mm = Schlitztiefe ≤ 20 mm, Wanddicke 300 mm = Schlitztiefe ≤ 25 mm.
3) Mauerwerkswand beidseitig verputzt, mit Füllbeton C12/15. Bei Verwendung von Planziegel-Kleber ergeben sich folgende
Feuerwiderstandsklassen: Wanddicke 17,5 cm = REI 30 (F30-AB); Wanddicke ≥ 20,0 cm = REI 90 (F90-AB); keine Bandwand-Eignung
4) Theoretisch ermittelt, Praxiswerte bis 5 % höher.


 

Planziegel-Kleber und Zubehör nur für nichttragende Innenwände d = 11,5 cm

Art.-Nr. Artikel Verpackungseinheit Zusatz
812 Planziegel-Kleber Dose (750 ml) HINWEIS: Planziegel-Kleber muss zusätzlich bestellt werden.
813 Auftragspistole für Planziegel-Kleber 1 Stück HINWEIS: Planziegel-Kleber muss zusätzlich bestellt werden.
806 Reiniger für Planziegel-Kleber Dose (500 ml) HINWEIS: Planziegel-Kleber muss zusätzlich bestellt werden.
       

Die Verarbeitung mit Planziegel-Kleber erfolgt nach Zulassung Z-17.1-1000 und darf nur nach vorheriger Zertifizierung durch uns erfolgen. Beim Planziegel-KleberSystem wird für den Ziegelkleber ein der Liefermenge an Dosen entsprechender Aufpreis berechnet (es wird dann kein Dünnbettmörtel mitgeliefert).
 

Schallschutzwände

Einschalige Schallschutzwände aus Planfüllziegel

Mauerwerk der Schallschutzwände (Wohnungstrennwände, Treppenraumwände) liefern und nach Planunterlagen und Angabe der Bauleitung aus Planfüllziegel (Zulassung Z-17.1-911) herstellen. Festigkeitsklasse 8 (zulässige Druckspannung σ0 (fk) = 1,7 (4,4) MN/m²) geschosshoch mit dem zum System gehörigen Dünnbettmörtel aufmauern. Die vertikalen Füllkanäle der Plan-Verfüllziegel sind mit Fließbeton der Ausbreitmaßklasse F4 oder F5 und mindestens der Festigkeitsklasse C12/15 nach EN 206-1:2001-07 zu verfüllen. Das Größtkorn des Zuschlags muss mindestens 8 mm und maximal 16 mm betragen. Bei Planfüllziegel kann des Verfüllen nach geschosshoher Aufmauerung der Wand erfolgen.

a) Wanddicke 17,5 cm: ................ m² á ..............€/m² .................€
b) Wanddicke 20,0 cm: ................ m² á ..............€/m² .................€
c) Wanddicke 24,0 cm: ................ m² á ..............€/m² .................€
d) Wanddicke 30,0 cm: ................ m² á ..............€/m² .................€


Zweischalige Schallschutzwände aus Planfüllziegel - 2 x 17,5cm

Mauerwerk der zweischaligen Haustrennwände liefern und herstellen nach Planunterlagen und Angabe der Bauleitung aus Bellenberger Planfüllziegel (Zulassung Z-17.1-911) herstellen. Festigkeitsklasse 8 (zulässige Druckspannung σ0 (fk) = 1,7 (4,4) MN/m²) geschosshoch mit dem zum System gehörigen Dünnbettmörtel aufmauern. Die vertikalen Füllkanäle der Plan-Verfüllziegel sind mit Fließbeton der Ausbreitmaßklasse F4 oder F5 und mindestens der Festigkeitsklasse C12/15 nach EN 206-1:2001-07 zu verfüllen. Das Größtkorn des Zuschlags muss mindestens 8 mm und maximal 16 mm betragen. Bei Planfüllziegel kann des Verfüllen nach geschosshoher Aufmauerung der Wand erfolgen. Die Trennfuge muss > 3 cm sein und ist vollflächig und dicht gestoßen mit Mineralfaserplatten Typ T2 nach DIN 18165 auszubilden.

a) Wanddicke 2 x 17,5 ................ m² á ..............€/m² .................€ (Preiskalkulation für die gesamte Wandkonstruktion)


Brandwand

(Wohnungstrennwände, Treppenraumwände) liefern und nach Planunterlagen und Angabe der Bauleitung aus Planfüllziegel (Zulassung Z-17.1-911) herstellen. Festigkeitsklasse 8, zulässige Druckspannung σ0 (fk) = 1,7 (4,4) MN/m² geschosshoch mit dem zum System gehörigen Dünnbettmörtel aufmauern. Die vertikalen Füllkanäle der Plan-Verfüllziegel sind mit Fließbeton der Ausbreitmaßklasse F4 oder F5 und mindestens der Festigkeitsklasse C12/15 nach EN 206-1:2001-07 zu verfüllen. Das Größtkorn des Zuschlags muss mindestens 8 mm und maximal 16 mm betragen. Bei Planfüllziegel kann des Verfüllen nach geschosshoher Aufmauerung der Wand erfolgen.

a) Wanddicke 17,5 cm: ................ m² á ..............€/m² .................€
b) Wanddicke 20,0 cm ................ m² á ..............€/m² .................€
c) Wanddicke 24,0 cm ................ m² á ..............€/m² .................€
d) Wanddicke 30,0 cm ................ m² á ..............€/m² .................€

 


Weitere Ziegelprodukte